+49 (0)911 62 81 08 - 0        info@a-eberle.de

Languages

You are here

„Netzstabilität“, wer kann diese heute noch gewährleisten?

„Netzstabilität“, wer kann diese heute noch gewährleisten?

Sich stetig verschärfende, technische und auch ökonomische Randbedingungen führen dazu, dass unsere Stromnetze immer näher an ihren Belastungsgrenzen betrieben werden. Jede Störung in einem belasteten Netz sollte vermieden werden, um Folgeausfälle zu vermeiden und die Netzstabilität auf keinen Fall zu gefährden. Wissen Sie wo die Schwachstellen in Ihrem Netz liegen?

Ein Ziel dieses Expertenseminars ist es, Ihnen aufzuzeigen, dass dynamisch stark belastete Erzeugungsmaschinen schon früh charakteristische Warnsignale aussenden, welche mit einem geeigneten Messsystem meistens frühzeitig erfasst werden können. Das versetzt Sie in die Lage, Engpässe zu entdecken und zu entschärfen, und zwar schon bevor es zu gravierenden Störungen kommt. 
 
Umgekehrt gibt es große Teile des Stromnetzes, die Sie nicht direkt beeinflussen können. Die Stabilität dieser Netzgebiete ist jedoch von existenzieller Bedeutung. Auch im letzten Monitoring-bericht der Bundesnetzagentur (Juni 2013) ist wieder von  „angespannten Situationen“ zu lesen, in denen die Netzstabilität nicht mehr zu 100% gewährleistet war. Netzbetreiber haben bewusst eingreifen müssen, um eine echte Gefährdung zu vermeiden. 
 
Häufigster Grund hierfür sind „Erneuerbare Energien“, im Wesentlichen Sonnen- und Windgeneratoren, die wegen des raschen Ausbaus zu bestimmten Zeiten im Überfluss vorhanden sind, und zwar so, dass die Übertragungsnetze, die im gleichen Zuge nur schleppend ausgebaut werden, die angebotene Energie nicht mehr aufnehmen können. Solche dynamischen Belastungen des Gesamtnetzes sind Sie aber nicht hilflos ausgeliefert. Lernen Sie wie Sie mit dem geeigneten Online-Monitoring von Frequenz- und Spannungsstabilität frühzeitig gefährliche Trends entdecken und sich dagegen wappnen können. 
 
Die genannten Themen bilden Schwerpunkte unseres Expertenseminars, welches am 7.-8. Juli in Nürnberg stattfindet. Herr Dr. Christian Rüster wird Ihnen gezielt messtechnische Details präsentieren und über die weltweiten Erfahrungen mit unseren Netzdynamikanalysen informieren. Einen Einblick in kommende Normen und Netzanschlussbedingungen gibt Ihnen Dr. Michael Fette, Mitglied des Lenkungsauschusses beim Forum Netztechnik / Netzbetrieb im VDE (VDE/FNN). Abgerundet wird das Bild durch Herrn Stefan Steger von TenneT TSO mit Beiträgen über schutztechnische Grundlagen und Praxiserfahrungen im Übertragungsnetzbereich.
 

Eine Veranstaltung, die sich lohnt. Neugierig? Bitte handeln Sie sofort!

 
     Agenda
     Faxantwort

Gerne steht Ihnen unser Herr Feuerlein unter Tel: 0911/62 81 08-71 oder E-Mail Robert.Feuerlein@a-eberle.de für kurzfristige Buchungen zur Verfügung. 

Mit freundlichen Grüßen aus Nürnberg

Till Sybel, Dipl.-Ing.

Geschäftsführer

Sabine Yacoubou

Assistenz der GF

logo a. eberle

Copyright © 2014 A. Eberle GmbH & Co. KG
Design & Entwicklung: PlanetCreativ

  • A. Eberle GmbH & Co. KG
           Frankenstraße 160, D-90461 Nürnberg
  • +49 (0)911 62 81 08 - 0
  • info@a-eberle.de