+49 (0)911 62 81 08 - 0        info@a-eberle.de

Languages

You are here

Was passiert in der Tiefe unserer Netze?

Netzzustand und Spannungsqualität in der Niederspannung.

Die Energiewende und der damit verbundene stetige Ausbau regenerativer Energien haben die Lage grundlegend verändert.

Tatsächlich gibt es heute bereits Verteilnetze in Deutschland, in denen die Mehrheit der erzeugten Energie aus »grünen«, verteilten Energiequellen stammt. Dort erfolgt die Einspeisung oft auf der untersten Spannungsebene, z. B. aus Photovoltaikanlagen an den Ausläufern der Ortsnetze. Die Richtung des Leistungsflusses ist zu einer dynamischen Größe geworden, und moderne Verbraucher wie IT-Geräte mit nichtlinearen Schaltnetzteilen sind allgegenwärtig. Während bei klassischen ohmschen Lasten wie Glühlampen die Stromaufnahme einfach der Versorgungsspannung folgt, halten z. B. Schaltnetzteile die Leistungsaufnahme aktiv über weite Bereiche konstant. Die Steuerung der Stromnetze wird dadurch zunehmend komplizierter.

Eine provokante Aussage an dieser Stelle: Während sich sowohl die Energieerzeuger als auch die Lasten bereits grundlegend weiterentwickelt haben, hinkt der Bereich Netzüberwachung klar hinterher.

Die Firma A. Eberle GmbH & Co. KG möchte diese Lücke schließen und hat deshalb das Innovationsprojekt WeSense™ ins Leben gerufen. Durch einfache Hardware und den Einsatz von Methoden aus den Bereichen Mobiltelefonie, Big Data und Cloud Computing sollen sowohl die Hardwarekosten für neue Messpunkte wie auch die Aufwände für die Störungsanalyse im Netz drastisch gesenkt werden.

Das WeSense™-Messsystem besteht aus einem intelligenten USB-Ladeadapter, einem handelsüblichen Smartphone und einer dort ausgeführten Smartphone-App. Wird der Lader in die Steckdose eingesteckt, versorgt er das über USB angeschlossene mobile Endgerät sowohl mit dem Ladestrom als auch mit hochaufgelösten Abtastwerten des Versorgungsnetzes. Zusammen mit der aus dem Google Play Store herunterladbaren Android-App verwandelt sich damit ein modernes Mobiltelefon zum hochgenauen Messgerät. Die Vision »ein Sensor in jedem Haus« scheint damit zumindest theoretisch erreichbar, wenn man bedenkt, wie viele dieser Geräte es heute gibt.

     Bericht über WeSense™-Messsystem aus Thüringer VDE Informationen, 03/2015 (pdf, deutsch)

logo a. eberle

Copyright © 2014 A. Eberle GmbH & Co. KG
Design & Entwicklung: PlanetCreativ

  • A. Eberle GmbH & Co. KG
           Frankenstraße 160, D-90461 Nürnberg
  • +49 (0)911 62 81 08 - 0
  • info@a-eberle.de