+49 (0)911 62 81 08 - 0        info@a-eberle.de

Languages

Protokoll-Interface REG-P

Verwendung:

Die Baugruppe REG-P arbeitet als Anschlussbaugruppe für Fernwirkprotokolle an Leitstellen oder Leittechnikzentralgeräte.
 

Merkmale:
  • läuft selbständig nach Einschalten der Stromzuführung an
  • koordiniert den Telegrammverkehr zwischen Reglerverbänden und WT- und/oder Modem-Verbindungen zu Leitstellen oder Unterstationen
  • führt selbständig Speichertests der Baugruppe durch
  • steuert den Watchdog
  • kann jederzeit online parametriert werden
  • kann an jedes Fernwirkprotokoll angepaßt werden
  • verfügt über vielfältige Anschlussmöglichkeiten, wie z.B. Lichtwellenleiter, RS 485, RS 232, 10-20mA Stromschleife und 10mA-Einfachstromschnittstelle
     
Beschreibung:

Die REG-P-Baugruppe stellt einen eigenständigen Mikro-Computer für einen Adressraum von max. 16MB, dar, der Prozessor wird mit einem Takt von z.B. 18,0592 MHz betrieben. Auf der Baugruppe befindet sich im maximalen Ausbaustand ein RAM-Baustein mit max. 8 MB Speicherkapazität als Arbeitsspeicher.
Für das verwendete TELE-DATA - Echtzeitbetriebssystem TDXact werden alle vier Timer benötigt. Ein Timer wird für den 1 ms -Systemtakt benutzt.

logo a. eberle

Copyright © 2014 A. Eberle GmbH & Co. KG
Design & Entwicklung: PlanetCreativ

  • A. Eberle GmbH & Co. KG
           Frankenstraße 160, D-90461 Nürnberg
  • +49 (0)911 62 81 08 - 0
  • info@a-eberle.de