Der Kurzschluss- & Erdschlussanzeiger für die Tiefenortung im Netz

EOR-1DS

erdschlussfall
Qu2 Wischer-Algorithmus und Pulsortung mit Winkelauswertung als Herzstück des Gerätes
niederspannungsregelung-messwerte
Optional auch mit Kleinsignalsensoren verwendbar
Simulation-Messwerte-Prozesswerte
Versorgungs-spannungsausfälle sind kein Problem
rundsteuersignalanalyse
Intuitive Bedienung über den eingebauten Drehtaster
erdschlussfall
Qu2 Wischer-Algorithmus und Pulsortung mit Winkelauswertung als Herzstück des Gerätes
niederspannungsregelung-messwerte
Optional auch mit Kleinsignalsensoren verwendbar
Simulation-Messwerte-Prozesswerte
Versorgungs-spannungsausfälle sind kein Problem
rundsteuersignalanalyse
Intuitive Bedienung über den eingebauten Drehtaster

Erd- & Kurzschlussortung in einem Gerät kombiniert

EOR-1DS

Das EOR-1DS kombiniert Kurz- und Erdschlussortung in einem kompakten Gerät. Das Einbaugerät kann als ungerichteter Kurz- und Erdschlussanzeiger (Pulsortung) verwendet werden, sofern bspw. lediglich die im Lieferumfang enthaltenen Rogowski-Phasenstromsensoren (SR55) verwendet werden. Zum anderen kann das EOR-1DS als gerichteter Kurz- und Erdschlussanzeiger (Pulsortung + qu2-Wischer) eingesetzt werden, sofern neben der Strom- auch eine Spannungsmessung verfügbar ist. Optional können am EOR-1DS auch Kleinsignalsensoren für eine hochgenaue Strom- und Spannungsmessung angeschlossen werden, um präzise Strom- Spannungs- und Leistungsmesswerte zu ermitteln und über Modbus RTU zu übertragen.

Der zuverlässige qu2 Wischer-Algorithmus als Herzstück des Kurz- und Erdschlussanzeigers

Der zuverlässige qu2 Wischer-Algorithmus ist das Herzstück des Erd- und Kurzschlussanzeigers.

Für kompensierte und isolierte Netze kann der zuverlässige qu2 Wischer-Algorithmus – bekannt aus dem EOR-3D – verwendet werden:

  • Einmalige Auswertung des transienten Vorgangs beim Erdschlusseintritt
  • Erkennung nieder- und hochohmiger Fehler
  • Eliminierung von Kreisströmen bei Ringfahrweise

Pulsortung mit Winkelauswertung

Für kompensierte Netze mit Takteinrichtung kann der um die Winkelauswertung erweiterte Erdschlussortungs-Algorithmus „Pulsortung“ verwendet werden. Durch die Berücksichtigung der Phasenwinkel ist es nicht mehr nötig, das Netz überkompensiert betreiben zu müssen, was insbesondere eine Erleichterung im Hinblick auf dezentrale Spulen darstellt.

Kleinsignal-sensoren für präzise Strom-, Spannungs- und Leistungsmesswerte

Neben den Möglichkeiten der Strommessung über Rogowskisensoren (SR55) und der Spannungsmessung parallel zu einem kapazitiven Spannungsprüfgerät (Capdis oder WEGA) können am EOR-1DS auch hochgenaue Kleinsignalsensoren bspw. von ABB oder Zelisko verwendet werden. Hierdurch besteht die Möglichkeit aus der Tiefe des Netzes präzise Strom-, Spannungs- und Leistungsmesswerte zu ermitteln.

Adapterfür die Messung von 100 VAC / 110 VAC bzw. 1 A / 5 A

Das EOR-1DS kann nicht nur parallel zu einem kapazitiven Spannungsprüfgerät (z.B. Capdis oder WEGA) bzw. über Kleinsignalsensoren die Spannung erfassen. Auch der Anschluss eines klassischen Spannungswandlers mit 100 VAC / 110 VAC Sekundärspannung ist über den U10-Adapter möglich.

Gleiches gilt für die Stromerfassung. Neben den Möglichkeiten der Verwendung der Rogowoski-Sensoren (SR55) oder der Kleinsignaleingänge können durch die C21/C25 Adapter klassische Stromwandler mit 1 A / 5 A Sekundärstrom am EOR-1DS angeschlossen werden.

Modbus-RTU Anbindung

Neben der Anbindung des Anzeigers über vier frei parametrierbare Relaiskontakte und zwei fest vorgegebene Binäreingänge, kann der Kurzschluss- und Erdschlussanzeiger EOR-1DS auch über eine Modbus RTU Anbindung via RS485 angebunden werden. Hierbei können in der Standard-Registerzuordnung alle Information und Meldungen abgefragt, sowie ein Großteil der verfügbaren Parameter verändert werden.

Intuitive Bedienung über eingebauten Drehtaster

Das EOR-1DS kann vollständig über den Drehtaster bedient und parametriert werden. Das Display befindet sich normalerweise im Standby-Modus, d.h. im ausgeschalteten Zustand. Durch Drücken des Drehtasters an der Vorderseite des Gerätes kann das Display aktiviert werden. Nach ggf. anstehenden Meldungen werden auf den Übersichtsseiten die Stati und Messwerte der Phasenleiter, des Nullsystems und die Leistungsmesswerte angezeigt. Anschließend gelangt man in das Hauptmenü und kann den Kurz- und Erdschlussanzeiger vollständig parametrieren. Die Parametrierung ist darüber hinaus auch über ein vorkonfiguriertes File via SD-Karte möglich.

Meldebetrieb durch Super-Cap bei Versorgungsspannungsausfall

Sollte die Versorgungsspannung ausfallen, ist die Anzeige des EOR-1DS und die Kommunikation zum EOR-1DS weiterhin gegeben. Der verbaute long-life Kondensator (Super-Cap) garantiert, dass der Meldebetrieb für mindestens 4 h aufrechterhalten werden kann (ohne Modbus Kommunikation). Werden Meldungen auch über Modbus RTU entsorgt, kann die Kommunikation durch eine parametrierbare Nachlaufzeit für bis zu 10 min aufrechterhalten werden.

Weitere Produkte für die Erd- & Kurzschlussortung

Entdecken Sie unsere Produktvielfalt

Kontaktanfrage:



Ihre Daten werden verarbeitet

a-eberle kontakt newsletter ×